vespengeschwader_grau.png
SeeYou Friday VesBar
VERANSTALTUNG!!!!!
IMG_2831
IMG_2832
Geschichte der deutschsprachigen  Scooterboyszene  ( D / NL / B / FR / A /CH ) In Deutschland sahen sich die Scooterboys damals auf den einzigen Rollertreffen (den Vespatreffen) einem Verein, dem Vespa Club von Deutschland (VCVD), gegenüber, der für Jugend, Spaß und ungewöhnliches Äußeres kein offenes Ohr hatte.  Der damalige Präsident des VCVD, Arthur Eichner, spaltete die deutsche Rollerszene mit seinem Satz "Der Borwich is' mir Wurscht!", mit dem er den Wünschen eines damaligen Scooterboys eine Absage erteilte, endgültig in zwei Teile. Diese Spaltung existiert mit wenigen Überschneidungen bis heute.   Diese Zweiteilung der Szene führte in den darauffolgenden Jahrzehnten im gesamten deutschsprachigen Raum zur relativ freien Entwicklung einer autonomen Rollerszene, ähnlich den outlawed Motorcycle Clubs in Amerika nach dem Zweiten Weltkrieg.   Die Besucherzahlen der Treffen der freien Szene überholten in den 1980ern relativ rasch diejenigen der VCVD-Treffen, was nicht zuletzt an Presseberichten im Stern und in der Bravo lag. Anfang der 90er- Entwicklung Norddeutschland und Grenzgebiete in Holland: Diese wurde klar durch die Mod-Szene aus England aufgrund dessen geografischen Nähe beeinflusst. Schwerpunkt waren Kiel, Wilhelmshaven, Hamburg und Lübeck sowie Braunschweig.   Entwicklung in Westdeutschland und Grenzgebiete in Frankreich und Belgien: Durch die Stationierung britischer Soldaten in NRW und Niedersachsen bildeten sich sogar reine Skinhead-Scooterclubs. Der Schwerpunkt lag hier in Ostwestfalen, Münster, Bielefeld sowie Paderborn. Auch in Koblenz, Neuwied, Frankfurt, Wiesbaden, Offenbach und Aachen gründeten sich bedeutende Clubs. Nur die Großstadt Köln konnte bis heute keine intakte Szene aufweisen, die sich meistens nur in den suburbanen Randgebieten aufbaute (z.B. Bergisch Gladbach).  Süddeutschland Österreich und Grenzgebiete der Schweiz: Hier entwickelte sich aufgrund der Nähe zu Italien (und der Deutschen Niederlassung von Vespa in Diedorf bei Augsburg) eher eine traditionelle Szene (losgelöst von tieferen Mod- und Skinhead-Einflüssen) mit Schwerpunkten in Augsburg, Nürnberg, Bamberg, München, Heilbronn, Stuttgart und der Bodenseeregion sowie Diessen am Ammersee.
  Ostdeutschland:  Aufgrund des DDR-Regimes konnten sich kaum Jugendsubkulturen dieser Art stark entfalten. Nach der Wende entstanden einige Scooterclubs in Berlin. Dies ist bis heute so geblieben.   Nachdem die Veranstaltungen am Anfang der 90er Jahre in Deutschland schnell die 1000 Besucher überschritten und Dutzende davon im Sommer durchgeführt wurden, spaltete sich die Szene in ein starkes Nord-Süd-Gefälle. Hauptsächlich ging es dabei um den informellen Führungsanspruch in der Szene selbst und die genaue Platzierung von eigenen Veranstaltungen (ähnlich der Motorrad-Szene). Unstimmigkeiten wurden dabei oft mit Gewalt ausgetragen, die sich hauptsächlich in den Streitigkeiten zwischen den damalig führenden Clubs aus dem Ruhrpott (Werne, Recklinghausen, Gelsenkirchen) und den Clubs aus den Norden (Hamburg, Lübeck) auf den Frühjahrstreffen Anfang der 90er Jahre in Hamburg abspielte. Nach einem Höhepunkt mit über 1.700 gezählten Besuchern in Aachen, ebbte die Besucherwelle bis zum Jahr 2000 erheblich ab. Der Nachwuchs blieb aus und etablierte Clubs führten keine Veranstaltungen mehr durch. Parallel dazu entwickelte sich eine andere informelle Szene, die von bekannten Clubs organisierte Treffen mied und lokale Veranstaltungen durchführte.   Grund für den zeitweisen Niedergang der Szene und die Reduzierung auf ein paar kleine Events war durchaus der Siegeszug der elektronischen Musik bei den jüngeren Jugendlichen und das damit verbundene wachsende Desinteresse für andere Jugendsubkulturen, die Verkommerzialisierung der Jugendsubkultur selbst, das Aufkommen von Automatikrollern, die ansteigende Anzahl von Ausschreitungen, das Fehlen neuer Ideen und letztendlich die Überalterung der Szene selbst. Seit 2000 erlebt die Szene wieder einen kleinen Aufschwung aufgrund neuer Clubs die sich meist aus Rückkehrern der 90er Scooterboys und Neu Enthusiasten zusammensetzen.  Aufgrund von Internet und neuer Kommunikationsmedien (GSF) ist sogar ein weitreichendes Netzwerk entstanden das das Nord-Süd-Gefälle stark abschwächt und so kommt es nicht selten vor das sich Scooterists auf einem 1000km entfernten Run treffen. Weiterhin ist eine starke Reifung der Szene zu beobachten, Gewalt oder Diebstähle wie in den 80er oder 90er Jahren sind seit längerem nicht mehr auf Rollertreffen zu beobachten.   See you on the Run euer Vespengeschwader SC
Wappen_Homepage
01.gif
Sascha, Bj. 1982 Strassenrandschrauber
Sascha (Hascha), Bj. 1979 Winterschüsseltreiber
02.gif
08.gif
Ignaz, Bj. 1989 Knallfrosch
07.gif
Sabrina, Bj. 1981 Lagerwache
Mani, Bj. 1976 Furchteinflössend
04.gif
03.gif
Trini, Bj. 1982 Reiseleiterin
rudi
Rudolf, Bj. 1987 Rudi
Jürgen Ehrenmitglied
juergen
fa
Vespengeschwader Feldkirch Mitte SC (Scotter Club)  ZVR: 1391015555  Gründer Jonischkeit Sascha Brandt Sascha







ZU VERKAUFEN
Ich verkaufe meine Ape MP600 Sie ist momentan leider nicht vorgeführt sollte jedoch überhaupt kein Problem sein, mir fehlt nur einfach die ZEIT! Zustand ist dem Alter entsprechend sehr gut keine durchrostungen und dergleichen. Verbaut ist ein Polini 225ccm und der passende Verfasser Sie läuft einwandfrei und sauber. Und sollte in gute Hände mir fehlt leider die Zeit genaueres am Telefon ab 18.00 Uhr .  0043 (0) 676/ 7516566 (Manni)
vespa-ape-mp600-foto-bild-b122962464
vespa-ape-mp600-foto-bild-b122962464
vespa-ape-mp600-foto-bild-b122962464
vespa-ape-mp600-foto-bild-b122962464
vespa-ape-mp600-foto-bild-b122962464
vespa-ape-mp600-foto-bild-b122962464
vespa-ape-mp600-foto-bild-b122962464
vespa-ape-mp600-foto-bild-b122962464
VHB € 4.200,00
FRIENDS
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
DSCN1344
BAR/WERKSTATT
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
20130317_000510
AUSFLUG PILSENSEE
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DSCN1686
DIES UND DAS
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
20140629_015440
GRUPPE
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
DSC06868
WAHLWIES
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
IMG_3485
vespengeschwader_grau.png